Wohnen unterm Dach mit Feng Shui

Von: Petra Merz
Kategorie: Wohnen

Hell, edel und freundlich – mit diesen Tipps bringen Sie Ihre Dachgeschosswohnung zum Strahlen. 

Optimale Gestaltung mit Feng Shui

Farben

Helle Farben lassen niedrige Dachräume größer und heller erscheinen. Mit einem ausgewählten Farbton kann man sehr schöne Akzente an einzelnen Wänden setzen.  Holzbauteile sollten Sie in einem möglichst hellen Ton streichen.

Licht

eine ausreichende Grundbeleuchtung ist gerade in kleinen Räumen mit schrägen Flächen wichtig. Darüber hinaus können Sie mit einzelnen Lampen oder Strahlern gezielt schöne Akzente setzen. Eine indirekte Beleuchtung lässt den Raum großzügig erscheinen.

Spitze Winkel

Entschärfen Sie alle spitz zulaufenden Ecken. Sie ziehen Energie ab. Beispiele: Mit diesen Mitteln können Sie das beispielsweise erreichen: Einbauschränken oder Regale bieten zusätzlich Stauraum. Pflanzen, Dekorationsartikel  oder Lampen schaffen eine angenehme Atmosphäre.  Stoffbahnen, zum Beispiel als Himmel über dem Bett, vermitteln Geborgenheit. 

Stauraum

Bei den seitlichen Schrägen bieten sich, wie oben schon erwähnt, Einbauschränke oder Regale an. Versuchen Sie mindestens einen Teil der Regalfläche geschlossen zu gestalten, zum Beispiel mit einem Vorhang oder Raffrollos. Das schafft mehr Ruhe im Raum.

Bett

Stellen Sie das Bett nicht zu weit in die Schräge, wenn Sie nachts den Kopf frei bekommen wollen. Ist über dem Bett zu wenig Platz, stellt es gefühlt eine Last dar. Außerdem stoßen Sie sich leichter den Kopf an. Stellen Sie das Bett auch nicht direkt unter Balken, denn auch sie wirken drückend.

Möbel

Wählen Sie leichte, schlanke Möbelstücke aus. Je massiver sie sind, desto mehr Fläche beanspruchen sie. Das lässt den Raum enger und kleiner erscheinen. Filigrane Möbel dagegen wirken leicht und großzügig.

In Dachräumen ist dieser Grundsatz besonders wichtig:

Weniger ist mehr.

Sie sind handwerklich begabt und bauen den Dachraum selbst aus? Dann sind diese 3 Hinweise für Sie interessant.

Der Dachausbau

Dämmung

Für ein angenehmes Raumklima ist es wichtig, dass das Dach ausreichend gedämmt ist. Bei einer zu geringen Dämmung kühlt der Raum im Winter stark aus und im Sommer heizt er unnötig auf. Das wird häufig unterschätzt.

Fenster

Dachflächenfenster sorgen für Helligkeit. Planen Sie einen außenliegenden Sonnenschutz ein. Er ist wesentlich effektiver, weil  die Wärme gar nicht erst in den Raum gelangt. Außenliegende Hitzeschutz-Markisen zum Beispiel, lassen Licht durch und halten die Hitze draußen.

Dampfsperre

Die Dampfsperre verhindert, dass Feuchtigkeit in den Dachzwischenraum gelangt. Wenn Sie später Zugerscheinungen vermeiden wollen, dann achten Sie auf eine lückenlose Verlegung. Alle Einbauteile müssen sorgfältig angeschlossen, alle Stöße sorgfältig verklebt werden.

Je weniger Raum Sie zur Verfügung haben, desto wichtiger ist es, sich vorab Gedanken zu machen. Was brauchen Sie? Welchen Raumeindruck wollen Sie erzielen?

Nutzen Sie die Chance, unnötigen Ballast loszuwerden.

Brauchen Sie Unterstützung? Haben Sie Fragen zum Artikel? Rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir eine Mail p.merz@fengshuikonzepte.de.

Viel Freude in Ihrer Dachwohnung.

Ihre Petra Merz

Feng Shui Konzepte – Ihre Feng Shui Beratung aus Bamberg

 

 

Quelle Foto: shell_ghostcage_pixabay.com

Neuen Kommentar schreiben

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren

01.02.2016

Achtung Empfehlung!

Am 4. Februar 2016 beginnt das neue Jahr nach dem chinesischen Sonnenkalender, der bei Feng Shui Analysen zu Grunde gelegt wird. Jedes neue Jahr bringt neue... [WEITER]

12.09.2017

Wie schläft ihr Kind?

Schläft Ihr Kind unruhig? Kann es sich bei den Hausaufgaben schlecht konzentrieren? Dann liegt es vielleicht daran, dass Schreibtisch und Bett an der falschen Stelle... [WEITER]