Das Richtfest - Symbol der Verbindung

Von: Petra Merz
Kategorie: Business, Wohnen,

Schutz und Anbindung  – diese Aspekte stehen hinter der Tradition des Richtfestes. Doch was bedeutet das? Womit sollen Haus und Bewohner verbunden werden? 

Natürlich soll auch der Baufortschritt gebührend gefeiert werden. Endlich bekommt man einen Eindruck, wie das Haus einmal aussehen wird. Man spürt, dass es sich gelohnt hat, so viele Gedanken, Energie und Geld in das Haus zu investieren.

Schutz

Mit der Errichtung des Dachstuhles steht der Rohbau, die materielle Hülle des Hauses. Das Haus wird durch das Dach nach oben hin geschlossen. Seine Ausmaße sind erkennbar und spürbar. Der Raum, der den Bewohnern einmal Schutz bieten wird, ist geformt.

Anbindung – Verbindung

Mit dem Anbringen eines Richtbäumchens wird symbolisch die Anbindung an die geistige, spirituelle Welt vollzogen. Der Grundstein hat das Gebäude mit der Materie verbunden. Er hat es mit Mutter Erde verbunden. Mit dem Richtfest verbinden Sie das Haus mit dem „Himmel“, der symbolisch für das geistige Prinzip, das Überbewusstsein steht.

Zusätzlich wurden früher gerne Symbole am Dach befestigt. Der (Wetter-)Hahn zum Beispiel galt als Wächter. Er begrüßt die Sonne und vertreibt das Dunkle und Böse. Mit einem Firstkreuz war die Bitte um göttlichen Schutz verbunden. Eine Kugel stellt ein planetares Symbol dar (Sonne, Mond, Sterne). Es konnte ähnlich dem Grundstein mit weiteren Schutzsymbolen gefüllt werden.

Leitfaden

Sie verbinden sich nun mit der geistigen Welt. Denken Sie über folgende Fragen nach:

  • Was bedeutet die „geistige Welt“ für Sie?
  • Womit wollen Sie sich verbinden?
  • Welche Energien sollen Ihr Haus, Sie und alle weiteren Bewohner unterstützen?

Bitte beachten Sie

Geben Sie Ihrem Richtfest eine besondere, ganz persönliche Bedeutung. Setzen Sie sich inhaltlich damit auseinander. Damit schenken Sie nicht nur sich selbst, sondern auch dem Haus Wertschätzung.  Formulieren Sie noch einmal die Aufgabe, die Sie dem Haus zugedacht haben. Beispiele: Schutz bieten, Geborgenheit schaffen, Raum bieten für ein liebevolles Miteinander. 

Auch bei einem Haus ohne hölzernen Dachstuhl können Sie ein Richtfest feiern. Das hängt weder von der Dachform, noch vom Material ab.

Mit der Grundsteinlegung und dem Richtfest verbinden Sie das Haus mit der Erde und dem Himmel, mit dem Materiellen und dem Geistigen. Sie schaffen eine Axis Mundi, eine Weltenachse. Mit der Anbindung an diese Kraftquellen, wird es seine Aufgabe wirkungsvoller erfüllen können.

Nun darf gefeiert werden. Bewusst gestaltet wird Ihr Richtfest zu einem Fest, an das Sie sich auch Jahre später noch gerne erinnern werden.

Was ich für Sie tun kann

Wie immer: schreiben Sie mir, wenn Sie Fragen haben p.merz@fengshuikonzepte.de

Sie brauchen Unterstützung? Vereinbaren Sie einen Termin für ein kostenfreies Erstgespräch (ca. ½ Stunde) mit mir: per E-Mail p.merz@fengshuikonzepte.de oder telefonisch 0951 / 9684 1011.

Zum Nachlesen: Baurituale – Welchen Sinn haben sie in der heutigen Zeit?, Der Grundstein zum Glück

Ihre Petra Merz

Feng Shui Konzepte – Ihre Feng Shui Beratung aus Bamberg

 

 

Quelle Foto: sreitzig_pixabay.com

Kommentare

Danke Petra, mal wieder an

Danke Petra, mal wieder an solch ein altes Ritual zu erinnern. Zusätzlich ist für mich das Richtfest auch noch eine Möglichkeit, die Wertschätzung gegenüber den Handwerkern auszudrücken!

Wertschätzung

Liebe Katrin, es ist ein wichtiger Aspekt beim Richtfest auch die Arbeit der Handwerker wertzuschätzen! Danke. Leider ist hier der Trend zu erkennen, dass sich manche Handwerker mehr über ein Trinkgeld freuen. In einer Zeit, in der es viele Angebote zum Feiern gibt, ist das vermutlich nicht verwunderlich. Für die Bauherren / Baufrauen ist das zwar schade, doch sie feiern dann mit Freunden und der Familie. Viele Grüße Petra

Neuen Kommentar schreiben

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren

24.10.2017

1 Jahr Feng Shui Blog

Der Feng Shui Blog feiert seinen 1. Geburtstag! Mit rund 80 Blogartikeln gestartet, sind seitdem 64 neue Blogbeiträge hinzugekommen. Sie alle enthalten Impulse und... [WEITER]

12.10.2015

Fragen Sie!

„Wer fragt, ist ein Narr für fünf Minuten. Wer nicht fragt, bleibt ein Narr für immer.“ (chinesisches Sprichwort)

In diesem Sinne, möchte ich Sie heute... [WEITER]