3 Tipps um Räume zu erleben

Von: Petra Merz
Kategorie: Achtsamkeit

Wann haben Sie das letzte Mal Ihre Wohnung ganz bewusst betreten? Können Sie sich noch erinnern? Im Alltag machen wir vieles automatisch ohne darüber nachzudenken. Das Wohnen gehört ebenfalls dazu. Es lohnt sich, einmal  die eigene Wohnung bewusst zu erleben. Bevor Sie  eintreten, halten Sie kurz inne und stimmen Sie sich auf diese Reise ein. Dann kann es losgehen:

1. Öffnen Sie langsam die Haustüre.

Worauf fällt ihr Blick als erstes? Ist es ein aufgeräumtes, einladendes Entree oder Unordnung? Haben Sie Platz, um einzutreten oder müssen Sie sich zwischen Garderobe und Schuhschrank durchzwängen, um ins Innere zu kommen? Auf welchen Raum blicken Sie als erstes? Die Küche betont den Stellenwert des Essens, das Wohnzimmer den Wert der Gemeinschaft. Fällt der Blick zuerst auf das Arbeitszimmer, hat das häufig zur Folge, dass es schwer fällt abzuschalten.

2. Verweilen Sie einen Moment in der Diele oder dem Flur.

Wie verläuft der weitere Weg? Was fällt Ihnen ins Auge? Wie fühlt sich der Raum an? Der Flur hat eine wichtige Verteilfunktion in der Wohnung. Kann die Energie in alle Räume fließen? Welches Format hat der Flur? Ist er breit genug oder eng und schlauchförmig?

3. Gehen Sie achtsam von Raum zu Raum.

Bleiben Sie zunächst im Türrahmen stehen. Worauf fällt ihr Blick? Betreten Sie dann den Raum und betrachten Sie ihn von allen Seiten. Wie fühlt er sich an? Strahlt er die Atmosphäre aus, die Sie sich in diesem Raum wünschen? Mit geschlossenen Augen lassen sich die Zwischentöne sehr gut erfassen.

Was haben Sie auf Ihrer Reise gesehen, was in den einzelnen Räumen gefühlt? Wenn Sie sich überall wohlgefühlt haben, herzlichen Glückwunsch! Sollte es nicht der Fall sein, dann betrachten Sie die „Knackpunkte“ genauer. Sobald sie identifiziert sind, können Sie gezielt Veränderungen vornehmen. Schon kleine Veränderungen führen oft zu mehr Wohlbefinden.

Eine gute Reise wünscht Ihnen

Ihre Petra Merz

Feng Shui Konzepte – Ihre Feng Shui Beratung in Bamberg

 

 

#Fengshui, #Achtsamkeit, #Wohnen

Neuen Kommentar schreiben

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren

28.08.2016

Und plötzlich weißt du: ...

… es ist Zeit etwas Neues zu beginnen und dem Zauber des Anfangs zu vertrauen. (Meister Eckhart)

Für die meisten ist der Urlaub nun vorüber. Der Alltag... [WEITER]

04.01.2017

Einnahmen und Ausgaben

Was bleibt am Ende übrig? Wird es reichen, um alle Pläne umzusetzen? Am Anfang der Betrachtung steht eine exakte Bestandsaufnahme. Wie hoch sind die... [WEITER]