3 Aspekte, die Sie über Ihre Haustüre kennen sollten

Von: Petra Merz
Kategorie: Achtsamkeit, Wohnen,

Durch welche Türe betreten Sie Ihr Haus? Ist es der Haupteingang oder ein Nebeneingang? In vielen Häusern gibt es zum Beispiel eine direkte Verbindung zwischen der Garage und dem Haus. Haben Sie sich schon einmal Gedanken gemacht, welche Rolle es spielt, durch welche Türe Sie Ihr Haus betreten? Und ob es überhaupt eine Rolle spielt?

3 Aspekte, die Sie kennen sollten

  • Gehen Sie durch den Nebeneingang ins Haus, dann wählen Sie im übertragenen Sinn den Dienstboteneingang. Entspricht das Ihrem Selbstverständnis? Wollen Sie das?
  • Über die Haustüre treten Sie in Interaktion mit Ihrer Umwelt. Wollen Sie den direkten Weg gehen oder über die Hintertüre in Kontakt mit anderen treten?
  • Die Eingangsseite steht für das Gesicht des Hauses. Die Haustüre entspricht bei dieser Betrachtungsweise dem Mund. Er ist zur Nahrungsaufnahme notwendig. Und ebenso gelangt Nährendes durch unser Reden und Tun nach außen. Wird er nicht genutzt, gelangt Nahrung nur über einen Seiteneingang in das Leben der Bewohner. Auch nach außen verschließen sie sich. In wie weit passt das zu Ihrer Lebenseinstellung?

Richtig oder falsch?

Es gibt kein richtig oder falsch! Wichtig ist es, sich die Zusammenhänge klar zu machen. Bemühen Sie sich zum Beispiel erfolglos darum, mehr Kontakte zu knüpfen? Dann überlegen Sie:

  • Durch welche Türe betreten Sie das Haus?
  • Wie ist der Eingangsbereich gestaltet?

Nutzen Sie bewusst den Haupteingang! Gestalten Sie ihn freundlich, offen und einladend!

Gibt es Ausnahmen?

Kommen über den Hauseingang schlechte Energien ins Haus, könnte das ein Grund sein, ihn zu meiden. Doch ganz ehrlich, wäre es nicht sinnvoller, das zu bereinigen?

Bequemlichkeit darf natürlich auch mal sein. Warum sollten Sie die vollen Einkaufstaschen nicht auf dem kürzesten Weg ins Haus tragen? Achten Sie jedoch darauf, dass der Nebeneingang nicht zum ständigen Zugang wird. In der Regel sind es ja nur wenige Meter. Nach dem Autofahren, tut es ja vielleicht gut, noch ein paar Schritte zu gehen.

Zum Nachlesen: In diesem Beitrag habe ich Ihnen 3 Impulse für einen energiereichen Hauseingang gegeben.

Wie immer freue ich mich über Ihre Fragen oder einen Kommentar unter diesem Blogartikel.

Sie brauchen Unterstützung? Schreiben Sie mir: p.merz@fengshuikonzepte.de. Dann klären wir gemeinsam, was ich für Sie tun kann.

Herzliche Grüße

Ihre Petra Merz

Feng Shui Konzepte – Ihre Feng Shui Beratung aus Bamberg 

Neuen Kommentar schreiben

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren

02.05.2016

5 Tipps für den Mai

Wärme, Wachstum, Willensstärke – Charakteristika des Wonnemonats Mai. Am 5. Mai beginnt nach dem chinesischen Kalender der Mai und damit der Sommer. Die Kraft... [WEITER]

25.01.2016

Architektur und Burn-Out

Das Chi verhält sich wie Wasser. Es sucht sich den einfachsten Weg. In ein Haus gelangt das Chi durch dessen Öffnungen, durch Türen und Fenster. Stimmen Lage... [WEITER]